Hier erfahren Sie immer das Neuste rund um die Wallander-Romane und Henning Mankell. Wenn Sie weitere Informationen oder Neuigkeiten haben, die noch nicht auf dieser Seite zu finden sind, dann schreiben Sie uns:





letztes update: 21.12.2020



  • 12.11.2020:
     

    "Wallanders Welt" erscheint am 15.11.2020 bei Sleek&Stylish
     

    Das wahrscheinlich umfangreichste Werk über den schwedischen Kult-Kriminalkommissar Kurt Wallander. Der Autor Christian Gerlach hat dabei eng mit der Copenhagen Literary Agency - der Agentur von Henning Mankell - der Stadt Ystad, den Produktionsfirmen der Verfilmungen und den Verlagen der Bücher zusammengearbeitet. Einige Texte des Buches stammen von Henning Mankell selbst.

    Ein besonderes Highlight sind die exklusiv im Buch abgebildeten Fotos von Nille Leander die sowohl die Dreharbeiten der Romanverfilmungen mit Rolf Lassgård als auch die 1. und 2. Staffel von Mankells Wallander begleitet hat.



    Gebundenes Buch mit 156 Seiten - Softcover in 21x21cm - Sprache: deutsch

    Bei Interesse kann das Buch hier im Online-Shop von Sleek&Stylish zum Preis von 16,90 Euro versandkostenfrei innerhalb Deutschlands bestellt werden (solange der Vorrat reicht).
     

    (Quelle: Sleek&Stylish / Christian Gerlach)

 
 

  • 10.11.2020:
     

    Erstmals auf DVD und als Download in deutscher Sprache:
    "Kommissar Wallander" mit Sir Kenneth Branagh in der Titelrolle



    (Vorab-DVD-Cover "Kommissar Wallander" Staffel 1-4 / © Edel Motion)
     

    Die BBC produzierte von 2008 bis 2015 eine eigene Wallander-Reihe mit dem mehrfach ausgezeichneten nordirischen Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur (sowie Ehrenpräsident der deutschen Shakespeare-Gesellschaft!) Sir Kenneth Branagh (dessen Kindheit in der semi-autobiografischen Geschichte Belfast verfilmt werden soll – geplanter Regisseur: der Meister selbst) als Kurt Wallander, die nun endlich erstmalig mit deutscher Fassung auf DVD und als Download bei Edel Motion erscheint. Branagh hat vor Drehbeginn keinen der schwedischen Wallander-Filme gesehen, sondern es vorgezogen, seine eigene Interpretation der Figur auf die Leinwand zu bringen. Seine eindringliche Darstellung des ambivalenten Kommissars bescherte ihm nicht nur großes Lob seitens der Fans und Kritiker, sondern auch diverse Auszeichnungen als Bester Schauspieler wie unter anderem den BAFTA TV-Award, den International Emmy oder den Crime Thriller-Award UK sowie Nominierungen wie den Golden Globe.

    Die Veröffentlichungstermine der Staffel 1-4 im Überblick:

    VÖ Staffel 1: 13.11.2020 (DVD, deutsche Version/OV mit deutschen UT sowie Download: ab 30.10.2020; Edel Motion)
    VÖ Staffel 2: 22.01.2021 (DVD, deutsche Version/OV mit deutschen UT sowie Download: ab 27.12.2020; Edel Motion)
    VÖ Staffel 3: 19.03.2021 (DVD, deutsche Version/OV mit deutschen UT sowie Download: ab 19.02.2021; Edel Motion)
    VÖ Staffel 4: 21.05.2021 (DVD, deutsche Version/OV mit deutschen UT sowie Download: ab 02.04.2021; Edel Motion)
     

    (Quelle: Glücksstern-PR / Edel Motion)

 
 

  • 07.11.2020:
     

    "Young Wallander": Netflix bestellt 2. Staffel der Krimiserie
     

    Der junge Wallander wird sich auch im kommenden Jahr wieder um knifflige Fälle seiner frühen Karriere kümmern, denn Netflix hat eine zweite Staffel für die Krimiserie mit Adam Palsson als Ermittler in Auftrag gegeben.

    War Euch die erste, im September veröffentlichte Season von "Young Wallander" (hierzulande auch: "Der junge Wallander") nicht genug? Keine Sorge, Netflix hat bereits für Nachschub gesorgt und laut Deadline eine zweite Staffel mit Adam Palsson in der Ermittlerrolle in Auftrag gegeben, die im kommenden Jahr online gehen wird.

    "Young Wallander" ist ein Krimi-Prequel über den berühmten schwedischen Buchcharakter von Autor Henning Mankell. In ihrem Heimatland wurde die Geschichte bereits mit Krister Henriksson fürs Fernsehen adaptiert, während Kenneth Branagh die Rolle für die BBC bekleidete. Spielen wird das Ganze im Schweden der Gegenwart, also gerade nicht in der Vergangenheit. Die Zuschauerinnen und Zuschauer bekamen in der ersten Staffel den ersten Kriminalfall des Ermittlers zu sehen, der in diesem Universum einfach später geboren worden ist. Hier ist er Anfang zwanzig und steht gerade erst am Beginn seiner Polizeikarriere. Neben den beiden bis dato entstandenen Serien wurde der Stoff zwischen 1994 und 2005 in insgesamt neun Filmen umgesetzt, damals mit Rolf Lassgard in der Hauptrolle.

    Mehr als 40 Millionen Ausgaben hat Mankell bereits von seinen zwölf Wallander-Bänden verkaufen können. In 40 verschiedenen Sprachen erschienen seine Werke. Erik Barmack, der Vizepräsident der Netflix-Abteilung für internationale Eigenproduktionen, versprach vor dem Start der Netflix-Serie, dass man neue Ebenen zum Erbe des Schriftstellers hinzufügen werde, während gleichzeitig die Tradition der Vorlage geehrt wird. Als Produktionspartner ist Yellow Bird UK an Bord, die bereits für die Adaption mit Branagh verantwortlich zeichneten.
     
    (Quelle: serienjunkies.de / Recherche: Katharina Imort)

 
 

  • 22.08.2020:
     

    "Der junge Wallander" startet am 3. September 2020 auf Netflix
     

    Als ein Hassverbrechen zu Unruhen führt, wird der junge Polizist Kurt Wallander zum Ermittler befördert. Diese Serie begleitet die Anfänge der beliebten Figur.
     

     
    Alle sechs Episoden der ersten Staffel sind ab dem 3. September 2020 auf Netflix verfügbar.
     

    (Quelle: Netflix / Recherche: Daniel Imort)

 
 

  • 28.05.2020:
     

    Sleek&Stylish bietet Wallander-Booklets in deutscher Sprache an
     

    Wenn wir nicht zu Kurt nach Schweden können, heißt das noch lange nicht, dass Kurt nicht zu uns kommen kann. Natürlich nur im übertragenen Sinne. Die Ystad Studios und die Stadt Ystad haben im Jahr 2015 ein Booklet für alle Wallander-Fans die Ystad besuchen veröffentlicht. Diese gibt es eigentlich ausschließlich im Visitor Center der Ystad Studios zu kaufen. Sie sind weder im Buchhandel noch in diversen Online-Shops erhältlich. Es sind echte Sammlerstücke für eingefleischte Wallander-Fans.
     

     
    Leider ist das Wallander-Booklet mittlerweile ausverkauft.
     

    (Quelle: Sleek&Stylish / Christian Gerlach)

 
 

  • 11.09.2019:
     

    Netflix hat Darsteller für eigene Wallander-Serie gefunden
     

    (Leanne Best, Adam Pålsson und Richard Dillane / Foto: © Yellow Bird)
     
    Wie war Henning Mankells fiktiver Ermittler Kurt Wallander, als er noch ein junger Polizist war? Die Serie "Young Wallander" wird es 2020 zeigen. Jetzt hat Netflix einen Darsteller für die Rolle der schwedischen Kult-Figur gefunden.

    Für eingefleischte Krimi-Fans sind die "Wallander"-Romane vom schwedischen Autor Henning Mankell ein absolutes Must-read. Kein Wunder also, dass die zwölf erschienenen Bücher, in denen es um diverse Verbrechen geht, die vom Polizei-Kommissar Kurt Wallander aufgeklärt werden müssen, bereits mehrfach als Filme und Serien adaptiert wurden. Aktuell arbeitet Netflix an einer ganz neuen Mankell-Serie mit dem Titel "Young Wallander". Die sechs Episoden sollen 2020 auf der Streaming-Plattform veröffentlicht werden. Wer den griesgrämigen Polizisten in seinen jungen Jahren spielen wird, wissen wir jetzt auch endlich...

    Ob "Young Wallander" griesgrämig sein wird, lässt sich natürlich noch nicht sagen. So alt wie wir ihn aus allen bisherigen Adaptionen kennen, wird er diesmal aber eben nicht sein. Denn in der neuen Serie lernen wir die jugendliche Version des schwedischen Polizisten kennen und gespielt wird dieser, laut Deadline, von Adam Pålsson.

    Pålsson wird einen Wallander spielen, der gerade die Polizeischule absolviert hat und mit seinem ersten Fall beschäftigt ist. Ob er bereits in seinen frühen Jahren introvertiert, mürrisch und melancholisch war, werden wir vermutlich erst 2020 herausfinden, wenn die Serie startet. In Mankells Romanen werden die jungen Jahre des Ermittlers nämlich nur am Rande in Erinnerungen erwähnt.

    Fans von Scandi-Crime-Serien dürften Pålsson bereits kennen. Er spielte in der dritten Staffel von "Die Brücke - Transit in den Tod" eine Schlüsselrolle und war außerdem in den Kinofilmen "Der Himmel ist unschuldig blau" und "Tränen nie ohne Handschuhe trocknen" zu sehen.

    Neben Pålsson berichtet Deadline über weitere Schauspieler, die für "Young Wallander" vor der Kamera stehen werden. So wird der "Argo"-Darsteller Richard Dillane in die Rolle von Wallanders Chef Hemberg schlüpfen und Leanne Best ("Black Mirror") soll eine Figur namens Frida Rask spielen. Wie genau die Handlung aussieht, ist bisher noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten in Litauen haben allerdings bereits begonnen.
     

    (Quelle: filmstarts.de / Recherche: Daniel Imort)

 
 

  • 29.11.2018:
     

    Serie um Anfänge des Kommissars:
    Netflix gibt "Young Wallander" in Auftrag

     

    Mürrisch ist dieser Kommissar, müde und desillusioniert angesichts der Brutalität, die ihm in seinem Berufsleben schon begegnet ist. Ob das auch schon für den jungen Kurt Wallander gilt, der seinen ersten Fall in Angriff nimmt, davon können sich bald Fernsehzuschauer ein Bild machen.

    Netflix hat die Serienproduktion "Young Wallander" in Auftrag gegeben, die in sechs Folgen der noch jungen Figur von Henning Mankell bei ihren beruflichen Anfängen folgt. Das gab der Netflix-Manager Erik Barmack in London bekannt. Die schwedisch-britische Produktion soll 2019 starten, gedreht wird auf Englisch.

    Ein Hauptdarsteller ist noch nicht bekannt, auch Einzelheiten der Geschichte wurden bisher nicht preisgegeben. Henning Mankell selbst hatte Wallanders Anfänge in der Kurzgeschichtensammlung "Wallanders erster Fall und andere Erzählungen" beschrieben.

    Insgesamt veröffentlichte Mankell zwölf Bücher mit Wallander als Hauptfigur. Die Figur wurde in diversen Verfilmungen von Rolf Lassgard, Krister Henriksson und Kenneth Branagh gespielt.
     

    (Quelle: spiegel.de / Recherche: Daniel Imort)

 
 

  • 22.05.2016:
     

    Wallander-Krimis feiern 25-jähriges Jubiläum
     

    Vor genau 25 Jahren erschien in Schweden der erste Wallander-Krimi aus der Feder von Henning Mankell: Mörder ohne Gesicht ("Mördare utan ansikte"). Damit begann eine weltweite Erfolgsstory, die sich keiner hätte träumen lassen.

    Die Serie der Kriminalgeschichten rund um Kommissar Kurt Wallander wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt, insgesamt in über 40 Millionen Exemplaren verkauft und mehrfach verfilmt. Das hätten sich weder der im vergangenen Jahr verstorbene Autor noch seine Verlegerin Anneli Høier jemals vorstellen können.

    Dieser Erfolgsgeschichte setzt nun Ystads Film- und Erlebniscenter Cineteket zum Jubiläum mit einer neuen Ausstellung ein Denkmal: "Das Wallander-Buch im Fokus - eine Ausstellung über Henning Mankells gesammelte Wallander-Werke 1991-2016". Seit Mai 2016 kann diese bis Ende des Jahres montags bis samstags zwischen 10 und 16 Uhr in Ystad besucht werden.

    Wer sich darüber hinaus auf die Spuren des Kommissars begeben möchte, findet in Ystad verschiedene Möglichkeiten dazu. Beispielsweise per Smartphone-App, Stadtführung oder im Oldtimer-Feuerwehrauto. Auf www.visitskane.com wird zudem ein Wallander-Paket angeboten, das eine Übernachtung in einem der Wallander-Hotels, ein Abendessen im Lieblingsrestaurant des Kommissars sowie einen Besuch von Fridolfs Konditorei beinhaltet. Im Preis inbegriffen ist zudem der Eintritt zum Filmmuseum Cineteket, wo es neben der neuen Ausstellung eine interaktive Ausstellung zum Thema Filmproduktion sowie eine beeindruckende Sammlung von Wallander-Filmrequisiten zu sehen gibt.

    Noch mehr Inspiration für den Aufenthalt in Ystad und Österlen ist unter www.visitystadosterlen.se/de zu finden.
     

    (Quelle: visitsweden.com / Recherche: Daniel Imort)

 
 

  • 30.04.2016:
     

    Neuerscheinung: "Die schwedischen Gummistiefel"
    von Henning Mankell erscheint am 22. August 2016

     

    Seit Fredrik Welin als Chirurg ein Kunstfehler unterlief, lebt er allein auf einer einsamen Insel in Schweden. Ihm ist nach dem Brand seines Hauses so gut wie nichts geblieben. Nur wenige Menschen, die ihm nahestehen: Jansson, der pensionierte Postbote, die Journalistin Lisa Modin, in die er sich verliebt, und seine Tochter Louise, die schwanger ist und in Paris lebt. Als sie wegen eines Diebstahls in Untersuchungshaft gerät, ruft sie ihn zu Hilfe. Während er in Paris über ihre Freilassung verhandelt, erfährt er, dass auf den Schären schon wieder ein Haus in Flammen steht. Mankells letzter Roman, der Nachfolger des Bestsellers "Die italienischen Schuhe", ist ein sehr persönliches Buch und beschwört die Möglichkeit menschlicher Nähe angesichts von Einsamkeit, Alter und Tod.

    Die gebundene Ausgabe umfasst 480 Seiten, erscheint am 22. August im Zsolnay Verlag und ist bereits vorbestellbar:


                 



    Ebenfalls am 22. August wird zudem eine von Axel Milberg gelesene, gekürzte Hörbuchfassung auf 1 MP3-CD (Laufzeit: ca. 11 Std. 40 min.) im Hörverlag veröffentlicht:


                    
     
     

    (Quelle: Zsolnay, Hörverlag / Recherche: Daniel Imort)

 
 

  • 02.04.2016:
     

    "W - The Truth Beyond" - Eine Oper nach Henning Mankells Wallander
     

    Im Juli 2016 bringt die Eberhard Karls Universität Tübingen gemeinsam mit mehreren Partnern die Geschichte des beliebten Kommissars Kurt Wallander als Oper auf die Bühne. Die Figur basiert auf den weltweit bekannten Kriminalromanen des schwedischen Autors Henning Mankell. An dessen letztes Buch knüpft die Oper "W - The Truth Beyond" an und erzählt die Geschichte von Kurt Wallander mit neuem Material weiter.

    Die ursprüngliche Idee zur Umsetzung stammt von Philipp Amelung, Universitätsmusikdirektor und Leiter des Collegium Musicum, der in den beiden schwedischen Kreativen Klas Abrahamsson (Libretto) und Fredrik Sixten (Komposition) zwei begeisterte Mitstreiter für sein ambitioniertes Projekt fand. Für die Inszenierung konnte die erfahrene Regisseurin Julia Riegel gewonnen werden. Henning Mankell, der Schöpfer der Krimi-Reihe, sprach vor seinem Tod im vergangenen Jahr noch seinen Segen für die Verwirklichung der Oper aus.

    Unterstützung erhalten Amelung und sein Team nicht nur von den beiden Städten Tübingen und Ystad, in denen die Oper jeweils aufgeführt wird, sondern auch von unterschiedlichen Fachbereichen der Universität Tübingen. Diese arbeiten interdisziplinär an der Umsetzung des Projektes mit; darunter die Germanistik, die Medienwissenschaft, die Musikwissenschaft und die Skandinavistik. Das Tübinger Zentrum für Medienkompetenz und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sind ebenfalls ins Projekt eingebunden.

    Die Master-Studierenden der Medienwissenschaft entwickeln in einem Lehrforschungsprojekt, das theoretische und berufspraktische Ansätze verbindet, in enger Abstimmung mit der Regisseurin Julia Riegel filmische Elemente für die Bühneninszenierung. In Kooperation mit dem Regie-Team sowie dem Tübinger Collegium Musicum und der Philharmonie Reutlingen begleiten und dokumentieren die Studierenden außerdem die Frühphase des Produktionsprozesses, erarbeiten ein PR-Konzept, entwerfen die Event-Webseite und erstellen Inhalte für die Bewerbung des ungewöhnlichen Theaterereignisses. In einem weiteren Seminar produzieren die Studierenden eine Webreportage rund um die Entstehung des Opern-Projekts.

    Bachelor- und Master-Studierende der Musikwissenschaft übernehmen in mehreren praxisnahen und zugleich theoretisch reflektierten Lehrveranstaltungen die Produktionsdramaturgie des Projekts. Dabei begleiten sie kritisch den szenischen Probenprozess, erstellen Konzept und Texte des Programmbuchs, übersetzen das Libretto und entwickeln deutsche Übertitel, die sie auch für die Inspizienz in den Noten einrichten und während der Aufführungen selbst betreuen. Basis dafür sind die Analysen und Interpretationen aus einem interdisziplinären Hauptseminar (gemeinsam mit Studierenden der Germanistik und Skandinavistik), das sich u.a. dem Stoff, dem Libretto, der Partitur und dem Inszenierungskonzept widmete.

    Tickets für die drei geplanten Aufführungen in Tübingen sind über das Online-Ticketportal reservix erhältlich.
    Weitere Informationen sind auf der Webseite zum Opern-Projekt unter www.wallander-opera.de zu finden.
     
    (Quelle: Universität Tübingen / Recherche: Daniel Imort)

 

ältere Meldungen finden Sie in unserem Newsarchiv !